Alpaka Zudecke — Natur von ihrer besten Seite

Sommerdecke Alpaka

                                                                                                            

Wissenswertes über Alpaka

Sommerdecke Alpaka Wolldecke

Alpa­ka – eine aus den südamerikanis­chen Anden domes­tizierte Kamelform – gehört zu den edel­sten Naturhaaren der Welt. Dies war schon in den Hochkul­turen der Inkas so. Das Alpaka­haar gehört zu den fein­sten Fasern tierisch­er Herkun­ft auf der Welt. Es ist samtwe­ich, glatt sei­dig glänzend und wun­der­bar anschmiegsam. Es zeich­net sich durch beson­ders gute Atmungsak­tiv­ität aus. Alpakas leben in extremen Kli­ma­zo­nen. Über die Haarkon­struk­tion hat die Natur dafür gesorgt, dass sie im Som­mer nicht schwitzen und im Win­ter nicht frieren.

D‑A-C‑H Region mit optimalen Klimabedingungen für Alpakas

white and brown llama

Unser ver­wen­dete Alpaka­haar kommt von der Schwäbis­chen Alb, oder der deutschen, schweiz­erischen oder öster­re­ichis­chen Alpen­re­gion. Kleine Zucht­far­men sor­gen für art­gerechte Hal­tung und opti­male Betreu­ung. Die Alpakas wer­den ein­mal jährlich von Hand geschoren. Pro Tier ergibt sich ein Ertrag von nur ein bis drei Kilo­gramm Alpaka-Wolle.

Qualität — die überzeugt 

woman sleeping

Mit ein­er Faser­fein­heit zwis­chen 22 und 28 Mikron entste­ht ein super anschmiegsames Vlies, das mit einem feinen Batist aus 100% Bio-Baum­wolle, der den stren­gen Anforderun­gen des Glob­al Organ­ic Tex­tile Stan­dards (GOTS) entspricht, umhüllt wird. Durch diese Kom­bi­na­tion ist das Alpa­ka-Stepp­bett feuchtigkeits- und wärmereg­ulierend und sorgt für ein angenehmes Schlafk­li­ma. Kon­fek­tion­iert wird es auss­chließlich in Ober­franken in sorgfältig­ster Han­dar­beit. Drei Gen­er­a­tio­nen Erfahrung machen diese Zudecke zu unser­er Meisterdecke.

Wie pflegt man eine Alpaka Decke?

clothes hanged on wire beside house

Auf­grund der natür­lichen Umhül­lung des Haares mit ein­er feinen Wachss­chicht aus Vit­a­mi­nen und Min­er­al­stof­fen kön­nen sich Bak­te­rien nicht fest­set­zen. Da in dem Haar kaum Lano­lin enthal­ten ist, ist das Vlies geruch­sneu­tral. Alpak­a­bet­ten sind selb­streini­gend und pflegele­icht. Frische Luft lädt die Haare wieder auf und macht sie frisch – aber nicht in die pralle Sonne leg­en. Alpaka­haar ist zwar waschbar, allerd­ings nur mit viel know how. Deshalb bitte unbe­d­ingt im Bet­ten­fachgeschäft waschen lassen.

Sie haben noch Fragen? Machen Sie jetzt unverbindlich einen Beratungstermin vor Ort aus. Wir beraten Sie gerne und schauen welche Zudecke am besten für Sie passt.